Kanada, YT – USA, AK (Schwierigkeit 2/5)

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Grenze zwischen Kanada (Yukon Territorium) und der USA (Alaska) zu passieren.

Der Grenzübergang auf dem Top of the world Highway ist lediglich in den Sommermonaten Juni bis Anfang September (je nach Wetterlage) passierbar. Während den restlichen Monaten vereinfacht sich die Suche nach einer leicht überquerenden Grenze, denn nur der Übergang Alcan – Beaver Creek kommt dann infrage.
Die Öffnungszeiten der Grenzposten sollten auf jedenfall berücksichtigt werden, nicht dass ihr zu früh oder zu spät vor verschlossener Grenze steht. Diese Informationen findet ihr in den oben angegebenen Links.

Wir entschieden uns für den Übergang am Top of the World Highway, da wir uns im Sommer in Dawson City befanden und mit dem Defender die Schotterpiste von etwa 300 km kein Problem darstellte. Auf kanadischer Seite wurden wir beim Verlassen nicht kontrolliert. Der US-Grenzbeamte verzog keine Miene und stellte uns einige Fragen, ehe wir das Auto parken und das Grenzhäusschen betreten sollten. Hierbei ist es wichtig, sich vorab gut vorzubereiten, vor allem um sich zu erklären, dass man die USA auch wieder verlassen wird. Dies ist ohne Immobilie oder einen Arbeitsvertrag meist etwas schwer. Aus diesem Grund empfehlen wir einen Nachweis der finanziellen Mittel vorzuhalten. Achtung, wenn ihr euren Kontostand über eine Banking-App vorzeigen wollt, macht das am Besten noch in Dawson City, da auf der Strecke bis zur Grenze kein Datenempfang besteht!

Für uns lauteten die Fragen wie folgt:

1. Haben Sie die USA in der Vergangenheit bereits besucht?
2. Was wollen Sie in den USA?
3. Wohin wollen Sie heute noch fahren?
4. Was arbeiten Sie in Deutschland?
5. Haben Sie die Absicht das Auto in den USA zu verkaufen?
6. Gehört Ihnen dieses Auto?

Anschließend sollten wir im Grenzhäusschen unsere Fingerabdrücke aller 10 Finger abgeben, ein Foto wurde geschossen und eine geringe Gebühr mussten wir entrichten. Doch dann hatten wir endlich den Stempel für die nächsten 6 Monate im Pass und die Anspannung viel uns von den Schultern!

Weitere Informationen, wie Öffnungszeiten, etc. sind zu den jeweiligen Grenzposten über die oben genannten Links zu finden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner